Anwendungsgebiete der Kopfgelenktherapie

Bei der Beurteilung, ob eine Behandlungsmethode im Krankheitsfall sinnvoll sein könnte, sollte der Körper immer ganzheitlich betrachtet werden. Bei allen unklaren, chronischen Krankheitsbildern, macht es darum außerordentlich viel Sinn, die Stellung des Kopfgelenkes zu untersuchen und gegebenenfalls zu korrigieren. Das verschobene Kopfgelenk kann eine mögliche übergeordnete Ursache für den Zustand des Patienten sein. Deshalb sollte eine Verschiebung des Kopfgelenkes auch bei diesen Krankheiten unbedingt in die Überlegungen einbezogen werden:

Es sei noch darauf hingewiesen. Das Röntgenbilder, CT- und MRT-Untersuchungen sinnvolle Ergänzungen einer Kopfgelenktherapie sein können. Dennoch können diese Untersuchungsmethoden in ihrer Bildauflösung oder -schärfe zu grob sein, um eine minimale Verschiebung des Kopfgelenkes zu erfassen, obwohl diese minimale Verschiebung schon eine massiv krankheitsverursachende Wirkung hat.

Die Sensibiliät des Körpers ist schneller, feinfühliger und stärker im Anzeigen von Problemen als jedes Bild. Denken Sie bitte einmal an ein kleines Loch im Zahn: selbst von einer Größe von unter einem Millimeter, kann es größte Nervenschmerzen verursachen, obwohl es mit den o. a. Bilduntersuchungsmethoden nicht erfaßt werden kann. Das Bild würde zeigen: der Zahn ist gesund, obwohl Sie selbst deutlich fühlen, da stimmt etwas nicht.

Verschiebungen können fast immer ertastet werden, weil ein verschobener Atlas meist leicht druckempfindlich ist!

Es gibt noch einen einfachen Test:

- Können Sie den Kopf auf einer Seite weiter nach hinten drehen als auf der anderen?
- Läßt sich der Kopf mehr zu einer Seite neigen, als zur anderen?

Schon eine Ungleichheit in der Bewegung des Kopfes ist ein Hinweis, daß das Kopfgelenk durch einen verschobenen Atlas beeinträchtigt sein kann. Ist die Beweglichkeit in zwei Winkelrichtungen eingeschränkt, ist eine Kopfgelenkstörung durch einen verschobenen Atlas sehr wahrscheinlich.

Insbesondere bei unklaren, chronischen Krankheitsbildern oder wo die durchgeführten Behandlungen einfach keinen Fortschritt zeigen, macht es großen Sinn, die Aufmerksamtkeit auf den Atlas zu richten. Bitten Sie Ihren Therapeuten einmal darum, den Atlas sorgfältig zu ertasten und die Kopfbewegungswinkel zu überprüfen.

>Seitenanfang
>STARTSEITE
>WAS
>WARUM

>ATLAS-MEDIZIN
> - WAS...ist eine Atlas-Medizin?
> - WARUM...eine Atlas-Medizin?
> - Gibt es RISIKEN?
> - WIE...wird behandelt?
> - Geschichte
>SANFTE CHIROPRAKTIK
> - WAS... ist Chiropraktik?
> - WARUM...Chiropraktik?
> - WIE... wird behandelt?
> - MEHR WISSEN
> - Gibt es RISIKEN?
> - GESCHICHTE
>LnB-SCHMERZTHERAPIE
> - WAS... ist LnB?
> - WARUM... LnB?
> - WIE... funktioniert LnB?
> - Gibt es RISIKEN?
> - GESCHICHTE von LnB
>TIEFENHYPNOSE
> - WAS ist Hypnose?
> - WARUM Hypnose?
> - WIE funktioniert Hypnose?
> - Hypnose + Gesundheit
> - Hypnose + Sport
> - Hypnose + Rauchen
> - Hypnose + Übergewicht
> - RISIKEN?
> UND MEHR...
> PRAXIS/HONORAR
> MEIN FALL
> IMPRESSUM