MEIN FALL

Möglicherweise ist es falsch auf einer Praxis-WEB-Site, die eigenen Krankengeschichte darzustellen. Allerdings weiß ich aus meiner täglichen Erfahrung, dass die Patienten von heute noch immer die gleichen Fragen haben, wie ich selbst vor mehr als 30 Jahren. Damals wurde ich zum ersten Mal chiropraktisch - also nur mit den Händen - behandelt und .... fast (!) gesund.



Mein Leidensweg begann mit dem 10. Lebensjahr. Ich bekam Migräne. Es folgte eine Odyssee "von Arzt zu Arzt zu Arzt zu Arzt zu Professor zu Professor zu Professor" über die Dauer von mehr als zwei Jahren. In dieser Zeit wurde mein Kopf vermessen, geröntgt, geröntgt und nochmals geröntgt und zusätzlich eine Vielzahl von Gehirnstrommessungen durchgeführt, die damals noch außerordentlich schmerzhaft waren. Die professorale orthopädische Diagnose: Kopfschmerzen durch zu schnelles Wachstum und Skoliose der Wirbelsäule! Als Therapie wurde mir verordnet, 3 Jahre lang jede Nacht in einem sogenannten Gips-Bett, einer Gipsschale, zu schlafen, die meine Wirbelsäule am Wachstum hindern sollte und hinderte; dazu gab es noch ein absolutes Sportverbot. Der Erfolg dieser Therapie stellte sich relativ rasch ein: die Kopfschmerzen wurden noch schlimmer und zusätzlich bekam ich dauerhaft Rückenschmerzen.

In den folgenden Jahren erhielt ich dann ständig Spritzen und Bestrahlungen, ohne das eine Besserung erzielt wurde. Kopf- und Rückenschmerzen blieben unverändert heftig.

Mit 18 besuchte ich dann auf eigene Faust einen Masseur. Dieser besah sich meinen Rücken und - entgegen dem ärztlichen Rat - verordnete er mir anstrengenden Sport, um meine Rückenmuskulatur wieder aufzubauen, welche durch die Wachstumsbehinderung in der Gipsschale fast völlig verschwunden war! Damit aber nicht genug: Zusätzlich schickte er mich zu einem
Chiropraktiker (einem Heilpraktiker!), welcher meinen Rücken und insbesondere meine Halswirbelsäule einrenken sollte.

Von Heilpraktikern oder der Chiropraktik hatte ich bis dahin nie etwas gehört, geschweige eine Vorstellung. Was tat ich also? - Ich fragte meinen Arzt!

Mit überheblichem Lächeln erklärte er mir, dass Heilpraktiker unwissenschaftlich arbeitende Scharlatane wären, die "Chiropraktik" reine Quacksalberei und zudem eine
gefährliche Sache sei. Ausserdem zeigten ja die genügend vorhandenen Röntgenbilder eindeutig, dass alle Wirbel meiner Wirbelsäule in Ordnung wären. Im übrigen könne ein ein Heilpraktiker sozusagen nur helfen, wenn man ganz fest daran glauben würde (Placebo-Effekt).

Inzwischen hatte mir der Masseur mit seiner Anweisung, die Rückenmuskulatur aufzubauen, aber mehr geholfen als alle Ärzte in den letzten Jahren zusammen. Und da meine Probleme einfach durch die Ärzte nicht gelöst worden waren, vertraute ich nach reiflicher Überlegung schliesslich doch dem Rat des Masseurs mehr und .... ging mehrmals zu jenem Heilpraktiker.

Was war anders? - Zuerst einmal die
Diagnose! Dieser Mann hörte mir wirklich zu! Ich musste vorsichtig den Kopf ein paarmal drehen und den Rücken beugen, soweit ich es konnte. Daraufhin bat er mich zu seiner Behandlungsliege und besah sich meine Wirbelsäule so wie alle Ärzte vorher auch , aber – statt nach Röntgenbildern zu fragen, mich zu messen und zu wiegen – fühlte er ruhig und gefühlvoll meinen Rücken und meine Halswirbelsäule ab! Dann erklärte er mir, dass meine Wirbelsäule im Großen und Ganzen in Ordnung sei, sich allerdings ein paar Wirbel nicht richtig bewegen würden, sozusagen "blockiert" seien. Das sei aber nicht besorgniserregend, sondern könne durch bestimmte Griff- und Drehbewegungen normalerweise wieder beweglich gemacht werden - allerdings könnte es dabei manchmal laut krachen, deshalb solle ich mich nicht erschrecken.

Nun nahm er meinen Kopf in seine Hände, drehte ihn vorsichtig zur Seite. Plötzlich gab es einen lauten
„Krach“, und auch im weiteren Verlauf der Behandlung „knackste“ es noch viele Male in meiner Wirbelsäule und……..... als ich aufstand, hatte ich seit vielen Jahren zum ersten Mal das Gefühl meinen Rücken nicht mehr zu spüren!

Ich fühlte mich wie neu geboren!

Der ganze Rücken, alles war vollkommen frei! Zwar gab es hier und da noch geringe Schmerzen, aber es war kein Vergleich zu vorher! Ein neues Leben war für mich angebrochen!

Nach ein paar weiteren Behandlungen waren meine Rückenschmerzen vollkommen verschwunden und ..... die Migräne deutlich zurückgegangen. Hatte ich früher mehrere Male in der Woche Kopfschmerzen, so waren es jetzt nur noch 3 bis 4 Anfälle im ganzen Monat!!! Ich war fast(!) geheilt.

Diese „Rest“-Migräne wurde in der Folge auf eine für mich ebenfalls überraschende Art behandelt. Mit Hilfe einer speziellen
bioelektrischen Untersuchung meines Körpers wurden gezielt mehrere homöopathische Medikamente ermittelt, welche ich über ca. ½ Jahr in wechselnder Zusammenstellung einnehmen musste. Seit dieser Zeit ist meine Migräne auf insgesamt 1 bis 2 Anfälle pro Jahr (!) zurückgegangen. Das nenne ich ganz (!) geheilt!

>Seitenanfang



Die Heilung meines Leidens überzeugte mich von der Richtigkeit der Naturheilkunde. Mit 24 entschied ich, meinem Beruf als Beamter aufzugeben und mich ganz der Naturheilkunde zu widmen, absolvierte ein Vollstudium in Naturheilkunde an einer Heilpraktikerfachschule (Walter-Knäpper-Schule/Bochum) und wurde drei Jahre später Heilpraktiker. Inzwischen übe ich diesen Beruf schon seit 1980 aus und ..... bin von der Naturheilkunde noch immer so überzeugt wie damals!
>Seitenanfang

>STARTSEITE
>WAS
>WARUM

>ATLAS-MEDIZIN
> - WAS...ist eine Atlas-Medizin?
> - WARUM...eine Atlas-Medizin?
> - Gibt es RISIKEN?
> - WIE...wird behandelt?
> - Anwendungsgebiete
> - Geschichte
>SANFTE CHIROPRAKTIK
> - WAS... ist Chiropraktik?
> - WARUM...Chiropraktik?
> - WIE... wird behandelt?
> - MEHR WISSEN
> - Gibt es RISIKEN?
> - GESCHICHTE
>LnB-SCHMERZTHERAPIE
> - WAS... ist LnB?
> - WARUM... LnB?
> - WIE... funktioniert LnB?
> - Gibt es RISIKEN?
> - GESCHICHTE von LnB
>TIEFENHYPNOSE
> - WAS ist Hypnose?
> - WARUM Hypnose?
> - WIE funktioniert Hypnose?
> - Hypnose + Gesundheit
> - Hypnose + Sport
> - Hypnose + Rauchen
> - Hypnose + Übergewicht
> - RISIKEN?
> UND MEHR...
> PRAXIS/HONORAR
> IMPRESSUM