Blutegel-Therapie

Blutegel

Das "Igittigitt" weicht meist schnell einem gespannten Interesse, wenn man die Blutegel zum ersten Mal sieht. Und diese Reaktion ist wahrscheinlich ebenso alt wie die Blutegel Therapie selbst. Blutegel sind seit tausenden von Jahren fester Bestandteil der Naturheilkunst. Ihre Blütezeit hatte die Blutegeltherapie im Mittelalter. Damals haben die Heilkundigen diese Therapieform so gründlich erforscht, daß heute kaum etwas prinzipiell Neues hinzugefügt werden kann! Man weiß heute lediglich etwas mehr über die Wirkung in einzelnen Teilbereichen der Körperchemie. Alles was heute geschieht, ist im Grunde genommen, dass über neue Studien noch einmal bestätigt, was früher schon herausgefunden wurde.

Die Blutegeltherapie war durch die Jahrhunderte unbestritten. Doch um 1850 kam es zu einem schlagartigen Niedergang dieser Behandlungsmethode. Die aufkommende Wissenschaftsgläubigkeit in der Schulmedizin führte dazu, daß dieses Verfahren und das gesammelte Wissen darüber als unwissenschaftlich abgetan wurde. Mit Zunahme des Wissens um Krankheitserreger, setzte eine regelrechte Greuelpropaganda gegenüber den Blutegeln ein, welche natürlich nichts mit Bakterien zu tun hatten. Im Gegenteil, die Wirkung der blutegel ist antientzündlich und bakterielle Keime können gegen den Blutegelwirkstoff keine Resistenz entwickeln!Ein Problem daß die Behandlung mit Antibiotika immer schwieriger und wunwirksamer werden lässt.

So bekommt gerade heute in einer Zeit der Blutegel wieder zunehmend an Bedeutung, weil man langsam erkennt, daß Cortison und Antibiotika inzwischen häufig mehr Probleme verursachen, als sie lösen. Denn die Wirkung des Blutegels ist gerinnungshemmend, lypmphstrombeschleunigend, antithrombotisch, krampflösend und immunsteigernd. Besonders bei Krämpfen ist die Wirkung oft schlagartig und hält meist über viele Monate an!

In meiner Praxis setze ich Blutegel seit mehr als 35 Jahren ein, bei Arthrosen aller Art, langandauernden Lendenwirbelsäulenbeschwerden, in der Schmerztherapie (Gürtelrose), Prellungen, Krampfaderbeschwerden und Durchblutungsstörungen.

(Anmerkung: die Blutegel werden vor der Behandlung jeweils frisch aus der Apotheke oder Blutegelzucht bezogen. Wildtiere werden nicht verwendet (Sie stehen im übrigen unter Naturschutz und gelten in Deutschland als ausgestorben). Mehr interessante Informationen zum Thema Blutegel finden Sie unter:

www.blutegeltherapie-düsseldorf.de

und auf der WEB-Site der Blutegelzuchtanstalt:

www.blutegel.de/start.php?lngurl=de.)

> zum Seitenanfang